Maßnahmen zu Corona

Meldung vom 29.04.2020
Informieren Sie sich über die geltenden Regelungen in Bayern zur Eindämmung des Corona-Virus. Die Maßnahmen dienen dazu, die Ausbreitung des Virus zu verzögern, Infektionsketten zu unterbrechen und so gut es geht einzudämmen, um Risikogruppen zu schützen und erforderliche funktionsfähige öffentliche Abläufe zu erhalten.

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronaviruns (Stand 29.04.20)

Ausgangsbeschränkung in Bayern: Das muss man beachten

  • Seit Freitagnacht (20.3.2020)
  • Ausgangsbeschränkungen werden bis 10. Mai verlängert
  • Maskenpflicht ab 27. April in Bayern eingeführt
  • Schulen bleiben geschlossen – ab 27. April Lockerung für Prüfungen
  • Bußgeldkatalog für Ausgangsbeschränkungen eingeführt
  • Gastronomie geschlossen (Lieferdienst, “Essen to go” weiter möglich)
  • Großveranstaltungen bis Ende August verboten
  • Besuchsrecht in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Krankenhäusern untersagt
  • Friseure können ab 4. Mai öffnen
  • Gottesdienste ab 4. Mai erlaubt
  • Demonstrationen ab 4. Mai erlaubt
  • Baumärkte und Gärtnereien dürfen seit 20. April öffnen
  • Geschäfte bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche dürfen öffnen
  • Weg zur Arbeit erlaubt
  • Arztbesuche erlaubt
  • Lebensmitteleinkäufe erlaubt
  • Sport und Spaziergänge im Freien erlaubt – alleine oder mit Familie oder einer weiteren Person, die nicht im Hausstand lebt

Die Maskenpflicht in Bayern: Das muss beachtet werden

  • Ab Montag (27.4.2020)
  • Die Maskenpflicht gilt für alle Menschen ab dem siebten Lebensjahr
  • Ausnahmen aus gesundheitlichen Gründen möglich
  • Beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr
  • Auch an Bahnsteigen und Bushaltestellen
  • Es werden Kontrollen durchgeführt
  • Es reichen gewöhnliche Gesichtsmasken
  • Die Masken sollen Mund, Nase und die Wangen bedecken
  • Auch Tücher und Schals können verwendet werden
  • Medizinische Nase-Mund-Masken sollen Bürger nicht unbedingt verwenden
  • Die Innenseite der Maske soll nicht mit den Händen berührt werden
  • Nach dem Tragen soll die Maske (bei 60 bis 95 Grad) gewaschen werden
  • Nach drei bis vier Stunden Tragen sollte die Maske gewechselt werden
  • Vorsicht: Wer im Auto eine Maske trägt, muss trotzdem noch identifizierbar sein

Die Maßnahmen des Freistaat Bayern im Überblick

Der Freistaat Bayern stellt zu den Mitteln des Bundes zusätzliche Hilfen im Umfeld der Corona-Krise zur Verfügung. Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen und selbstständige Angehörige der Freien Berufe, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.

https://www.regierung.oberfranken.bayern.de/wirtschaft/foerderung/corona_unternehmen.php

Der Landkreis Bayreuth verweist auf folgende Seiten:

Übersicht der FAQs des StMI, die im Zusammenhang mit der am Freitag verfügten Ausgangssperre ergangen sind https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

Eine sich regelmäßig aktualisierende Übersicht der derzeit zugelassenen Unternehmen finden Sie unter https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/2020_03_20_positivliste_aktualisiert.pdf

Im Übrigen finden Sie auch eine Vielzahl an Informationen bzw. Vordrucke/Antragsformulare auf der Homepage des Landkreises Bayreuth unter https://www.landkreis-bayreuth.de/der-landkreis/pressemitteilungen/coronavirus-startseite/

Kategorien: Rathaus