Zu schade zum Wegwerfen

Meldung vom 20.05.2019
Oft sammeln sich Dinge in Kellern und Abstellräumen an, die für uns selbst ausgedient haben und trotzdem zu schade zum Wegwerfen sind. Küchengeräte, Spielsachen, Bücher, die Weihnachtsdeko, DVDs, Omas Kaffeegeschirr und Tante Bertas Kronleuchter. Wohin damit?

trödel.jpg

Verschenkraum in Weidensees 20

Frau Weber hat in Weidensees einen Verschenkraum eingerichtet. Dinge, die nicht mehr gebraucht werden und zu schade für den Sperrmüll oder die Altkleidersammlung sind, können dort kostenlos abgegeben werden. Andersherum kann sich jeder – auch wenn er nichts abgibt – Sachen mitnehmen. Die Palette reicht von Klamotten über Kinderspielzeug, Haushaltsgeräte bis zu Dekosachen. Der Service ist kostenlos. Das Projekt entspricht dem Gedanken der Nachhaltigkeit und zielt gegen die Wegwerfmentalität. Oft hat man keine andere Möglichkeit als Dinge einfach zu entsorgen, die persönlich nicht mehr gebraucht werden und doch noch zweckdienlich sind. Im Verschenkraum kann man diese guten Gewissens einer neuen Bestimmung übergeben. Und vielleicht findet man auch das ein oder andere, das man selbst schon lange sucht. 

Der Verschenkraum befindet sich in Weidensees, Hausnummer 20 und ist immer sonntags zwischen 14.00 und 16.00 Uhr geöffnet. Das leerstehende Haus wurde diesem kostenfreien gemeinnützigen Projekt zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Verschenkraum

Kategorien: Rathaus