Informationen für Tourismusanbieter

Corona Richtlinien für Beherbergung

Liebe Gastgeber!

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte steht die Krankenhausampel auf ROT. im Landkreis gilt die 3-G+-Regelung bei der Aufnahme von Gästen. Laut Auskunft des Gesundheitsamtes Bayreuth gilt ab für Gäste folgende Regelung:

  • Geimpfte und Genesene brauchen keinen Test, müssen aber einen entsprechenden Nachweis vorlegen.
  • Nicht Geimpfte müssen einen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Und dann alle 72 Stunden einen weiteren Test!
  • Kinder bis 6 Jahre sind von der Testpflicht befreit
  • Schüler brauchen keinen Test, da sie regelmäßig getestet werden. Das gilt unabhängig von Alter und Bundesland.(Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, sind von weiteren Testnachweiserfordernissen befreit. Zudem hat Bayern im Einvernehmen mit den übrigen Bundesländern und dem Bund die Entscheidung getroffen, Schüler auch während der Ferien von der zusätzlichen Testpflicht auszunehmen.) Quelle: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/#fragen-zur-3g-regelung

Übersicht der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz über die aktuellen Regelungen bezüglich der Corona-Prävention:

https://www.fraenkische-schweiz.com/de/meine-fraenkische-schweiz/corona-was-ist-erlaubt.html

Testmöglichkeiten für Gäste


Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft

Richtlinien zum Programm Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft

Laut der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für
Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie vom 7. September gewährt der Freistaat Bayern Zuwendungen für Maßnahmen für einen nachhaltigen, smarten, barrierefreien und ökologischen Tourismus für einen kraftvollen Neustart nach der Krise in Folge der Corona-Pandemie.

Verkündung:

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-641/

Förderprogramm:

https://www.stmwi.bayern.de/service/foerderprogramme/sonderprogramm-tourismus/


Was kann gefördert werden?
Gefördert werden Maßnahmen in Bayern zur Steigerung der Attraktivität nicht gewerblicher, kleiner, touristischer Beherbergungsbetriebe (mit Ausnahme der Landeshauptstadt München) mit maximal 25 Betten.
Übergeordnetes Ziel ist es, dass die Investitionen einen signifikanten Beitrag zu mindestens einer der Säulen Digitalisierung (z.B. Websites, elektronischer Zahlungsverkehr), Barrierefreiheit (kann auch eine Teilbarrierefreiheit bzw. die Minderung von Zugangsschwellen umfassen), Nachhaltigkeit/Ökologie sowie der allgemeinen Steigerung der Angebots- und Dienstleistungsqualität leisten.

Was muss ich tun?
https://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/user_upload/stmwi/Themen/Foerderprogramme/Dokumente/Sonderprogramm_Tourismus/2021-11-15_FAQ_Investitionsförderung.pdf


Förderprogramm Tourismus in Bayern - E-Ladepunkte

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie gewährt der Freistaat Bayern im Rahmen einer De-Minimis-Maßnahme Fördermittel für einen nachhaltigen, smarten, barrierefreien und ökologischen Tourismus. Im Rahmen des Programms „Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft“ liegt die Projektträgerschaft speziell für die Fördermaßnahme „E-Ladepunkte“ bei der Bayern Innovativ GmbH.

Hinweis: Das Sonderprogramm „Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft“ adressiert mehrere unterschiedliche Themen. Nachfolgend finden Sie ausschließlich Informationen sowie das Antragsportal zum Fördergegenstand „E-Ladepunkte“. Anträge zu den anderen Themen können hier gestellt werden: https://www.stmwi.bayern.de/service/foerderprogramme/sonderprogramm-tourismus/

Gefördert werden E-Ladepunkte für ein- und zweispurige Elektromobile an touristischen Betrieben und touristischen Attraktionen in Bayern. Hierfür stellt der Freistaat eine Fördersumme von rund 3 Mio. Euro zur Verfügung.

Förderprogramm: https://www.bayern-innovativ.de/foerderprogramme-elektromobilitaet/seite/foerderprogramm-tourismus-in-bayern-e-ladepunkte


Übernachtungszahlen melden

Link zum online-Formular


Information für zukünftige Ferienvermieter